Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK
Am Telegrafenberg Haus A31
14473
Potsdam
Architekt(en): 
Stefan Tebroke, Bruno Vennes (BHBVT Gesellschaft von Architekten mbH Berlin)
Fritz Protzmann (Extern Garten- und Landschaftsarchitektur, Berlin)
Bauherr(en): 
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e. V.
Programm: 
Öffnung: 25. Juni 2017, 13 – 18 Uhr
Führungen: 25. Juni 2017, 13, 15 und 17 Uhr (Treffpunkt: Haupteingang A56)

Der Forschungsneubau ist Teil des unter Denkmalschutz stehenden Ensembles der historischen Sternwarte auf dem Telegrafenberg. Vor diesem Hintergrund entsteht ein Neubau, der sich in den Waldbereich zurückzieht und durch seine Materialität und Gestaltung als Teil der Landschaft wahrgenommen wird. Lediglich die Grundgeometrie stellt einen Verweis auf die Sternwarte dar. Es wurden Büromodule entwickelt, die konzentriertes Arbeiten ermöglichen, zugleich zur Kommunikation anregen.

Foto: Werner Hutmacher