06 Alfred-Wegener-Institut

Büro- und Laborgebäude für Polar- und Meeresforschung, Foto: Werner Huthmacher
Erweiterungsneubauten Alfred-Wegener-Institut, Potsdam, Büro- und Laborgebäude für Polar- und Meeresforschung
Telegrafenberg A45
14473
Potsdam
Architekt(en): 
Burckhardt+Partner GmbH mit HRADIL Landschaftsarchitektur
Bauherr(en): 
Alfred-Wegener-Institut | Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Der Standort des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) ist geprägt von seiner topografischen Lage am Fuß des dem traditionsreichen Telegrafenberg in Potsdam. Weite Teile des Neubaus sind in den Landschaftspark eingebettet und in der Hauptansicht kaum wahrnehmbar. Zusammen mit dem Bestandsgebäude des AWI von O.M. Ungers (1999) bilden die beiden gegenüberliegenden Erweiterungsneubauten eine Einheit, die unterirdisch miteinander verbunden ist.

Die Labore des Instituts und die Bereiche für die Expeditionsvorbereitung wurden im Sockel des Gebäudes geplant. Die Arbeitsbereiche der Wissenschaftler sind in den 3-geschossigen Türmen untergebracht, die sich auf Teilen der ringförmig organisierten Laborgeschosse erheben. Im südlichen Baukörper mit Versatz – und getrennt durch die vertikale Glasfuge – ist das Kommunikationszentrum mit Hörsaal, Bibliothek und Konferenzbereich platziert, das vom gesamten Wissenschaftspark genutzt werden kann.

Webseite Büro

Büro- und Laborgebäude für Polar- und Meeresforschung, Foto: Werner Huthmacher
Büro- und Laborgebäude für Polar- und Meeresforschung, Foto: Werner Huthmacher