Do, 11. Oktober 2018

1. Architekturgespräch "Denkmal weiterbauen?" am 18.10.2018 im IKMZ in Cottbus; diskutieren Sie mit!

Wir möchten Sie herzlich einladen zu unserem 1. Architekturgespräch "Denkmal weiterbauen?" am

Termin: 18.10.2018, Beginn 16:00 Uhr im
Ort: Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der BTU Cottbus-Senftenberg, Platz der Deutschen Einheit 2 in 03046 Cottbus

Der richtige Umgang mit Baudenkmalen bei Modernisierung, Umbau und Erweiterung bietet immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen. Sollen verlorene Bauteile rekonstruiert werden, während neu Hinzugefügtes sich unterordnet oder gar im historischen Gewand versteckt? Oder ist es ehrlicher den authentischen Bestand zu konservieren und diesen mit erkennbar zeitgenössischen Elementen zu ergänzen? Für beide Strategien finden sich zahlreiche Belege, wobei das Pendel je nach Zeitgeist stärker in die eine oder andere Richtung ausschlägt. Der aktuelle Trend zu Totalrekonstruktionen, wie etwa in der Potsdamer Mitte, befeuert die Diskussion zusätzlich.

Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen und haben dazu im Altbau tätige Architektinnen und Architekten, Hochschullehrer und Denkmalpfleger auf das Podium gebeten.

Begrüßung:
Christian Keller, Präsident der Brandenburgischen Architektenkammer
Einführung und Moderation:
Dr. Jürgen Tietz, Kunsthistoriker und Journalist
Es diskutieren:
Dr. Hans-Joachim Krekeler, Dr. Krekeler Generalplaner, Brandenburg an der Havel
Carl Schagemann, Architekturcontor Schagemann Schulte, Potsdam
Sonja Hermann, pha° Architekten, Potsdam
Dr. Thomas Drachenberg, Landeskonservator BLDAM
Prof. Dr. Leo Schmidt, Fachgebiet Denkmalpflege, BTU Cottbus
Prof. Ludger Brands, Fachbereich Stadt | Bau | Kultur, FH Potsdam

Sie sind herzlich eingeladen.

Christian Keller
Präsident der Brandenburgischen Architektenkammer

Die Veranstaltung wird als Fortbildung anerkannt.
Anmeldung für die kostenfreie Veranstaltung bei der Brandenburgischen Architektenkammer per Fax unter: 0331.27 59 111 oder per E-Mail unter info@ak-brandenburg.de.

Restaurierung "Der Aktivist" in Eisenhüttenstadt: Architekt Sirko Hellwig
Bild: Architekt Peter Neideck