3. Ortsgespräch für Denkmalpflege: Handwerkerhof in Eisenhüttenstadt

Der sog. Handwerkerhof in der Planstadt Eisenhüttenstadt wurde 1958/59 im Rahmen
des IV Wohnkomplexes als „Haus der Handwerker“ errichtet. Die Vierflügelanlage
übernahm die Funktion einer öffentlichen Dienstleistungseinrichtung und bildete mit dem
Bauernmarkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite das städtebauliche Zentrum dieses
Stadtteils. Zwischen 2016 und 2017 wurde sie von der Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft
GmbH (GeWi) zu ihrem neuen Verwaltungssitz ausgebaut.
Das neue Erscheinungsbild, die Verbindung von denkmalgeschützer und moderner Architektur
und die Nutzung als Verwaltungsgebäude sollen im Fokus des 3. Ortsgespäches stehen.

Ort: 15890 Eisenhüttenstadt | Fritz-Heckert-Straße 62 | Handwerkerhof
Unterrichtseinheiten: 4
Wir bitten um Anmeldung bis zum 12. Juni 2018 unter info@ak-brandenburg.de
 

Termin: 
Mi, 20. Juni 2018 - 16:00
Veranstalter: 
Brandenburgische Architektenkammer
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
Verband Beratender Ingenieure
Brandenburgische Ingenieurkammer
Themengebiet: 
Baupraxis
Download: