45 Ehemalige Bonbonfabrik und Nachbargebäude

Ehemalige Bonbonfabrik und Nachbargebäude, Foto: Leon Lenk
Umnutzung zu einem SOS-Kinderdorf
Bürgermeister-Jahn-Straße 16 und Schillerstraße 1 + 2
19322
Wittenberge
Planung: 
°pha Architekten BDA, Banniza, Hermann, Öchsner PartGmbB, Potsdam
Ansprechpartner: Benedikt Banniza, Arndt Hermann und Hans Öchsner
Bauherrin und Bauherr: 
SOS Kinderdorf e.V.
Programm: 
Führungen 27. Juni 2021, 13 – 18 Uhr
Treffpunkt vor dem Haus Schillerstraße 1

Durch die Umnutzung des stadtbildprägenden Fabrikgebäudes und der beiden benachbarten Wohnhäuser zu einem städtischen Kinderdorf konnte die jahrelang leerstehende und notgesicherte Eckbebauung zu neuem Leben erweckt werden. Die drei gründerzeitlichen Gebäude der denkmalgeschützten Blockbebauung bleiben zur Straßenkante als Einzelgebäude mit den individuellen Adressen der vier familiennahen Wohnprojekte erhalten.

Im Inneren wird die historische Gebäudestruktur komplett neu organisiert. Aus den ehemaligen Geschosswohnungsbauten werden städtische Einfamilienhäuser. Die Verwaltung mit ihren Beratungsangeboten findet im ehemaligen Ladengeschäft ihren zentralen Raum. In dem, von den Wohnungen umfassten Innenhof entstehen mit einem eingeschossigen Erweiterungsbau differenzierte gemeinschaftliche Räume. Der zentrale, multifunktionale Werkstatthof und die darüber liegende, den Wohnbereichen vorgelagerte gemeinschaftliche Terrasse verbinden sich fließend mit dem Gartenhof.

Website Büro: www.phadesign.de

Bonbonfabrik_pha-Architekten_Aufnahme-innen-Treppe, Foto: Leon Lenk
Bonbonfabrik_pha-Architekten_Aufnahme-innen-unten, Foto: Leon Lenk