49 Haus Uckermark

Haus Uckermark, Foto: immer.gut
Hoher Steinweg 17 + 18
16278
Angermünde
Planung: 
immer.gut architektur + denkmalpflege, Prenzlau
Ansprechpartner: Olaf Beckert
Bauherrin und Bauherr: 
Stadt Angermünde
Programm: 
Führungen 27. Juni 2021, 13 – 18 Uhr
Treffpunkt Markplatz Angermünde

Von 2016-2020 wurden die beiden barocken Fachwerkhäuser Hoher Steinweg 17+18, vermutliches Baujahr 1695, komplett saniert und mit einem hofseitigen Anbau versehen zum Museum der Stadt Angermünde und zur Touristinformation ausgebaut. Damit wurde ein stadtgeschichtlich bedeutsamer Ort wiederhergestellt. Seit Mitte des 19. Jh. befand sich hier eine Gastwirtschaft und in einem hofseitigen Anbau das erste Kino der Stadt Angermünde. 1989 an eine Erbengemeinschaft rückübertragen erwarb die Stadt 2010 die beiden, schwer vom Echten Hausschwamm geschädigten Gebäude.

Während die beiden Vorderhäuser in ihrer kleinteiligen Fachwerkstruktur saniert wurden, nimmt der Neubau das Foyer, die Ehm-Welk-Bibliothek, Werkstatt- und Depotbereiche des Museums und alle Haustechnikräume auf und sichert die vertikale und horizontale Erschließung der Funktionsbereiche.

Website Büro: www.immergut-architektur.de

Haus-Uckermark_immer-gut_Aufnahme-Blick, Foto: immer.gut
Haus-Uckermark_immer-gut_Fassadenausschnitt, Foto: Sebastian Krauleidis