So, 14. Oktober 2018

5. Gespräch Baukultur vor Ort am 13.11.2018 in Potsdam: "Innovation Center 2.0"

Wir laden Sie hiermit herzlich zum 5. Gespräch Baukultur vor Ort „Innovation Center 2.0" in Potsdam ein:

Termin: Dienstag, 13. November 2018, Beginn 16.00 Uhr
Ort: SAP SE, Konrad Zuse Ring 10, 14469 Potsdam
Treffpunkt: SAP SE, Konrad Zuse Ring 10, 14469 Potsdam

  • ab 16.00 Uhr Führung Innovationcenter 2.0
  • ab 17.30 Uhr Gespräch „Baukultur vor Ort“,

„Baukultur vor Ort“ ist eine Veranstaltungsreihe der Brandenburgischen Architektenkammer und der Brandenburgischen Ingenieurkammer, bei der die ausgezeichneten Objekte am Ort, an dem sie entstanden sind und ihre Wirkung entfalten, öffentlich präsentiert und diskutiert werden. Das 5. Baukulturgespräch vor Ort widmet sich dem Innovation Center 2.0 von SAP, wofür ein Sonderpreis im Rahmen des Baukulturpreises 2017
vergeben wurde.
Das Objekt ist ein allseits transparentes Gehäuse, gestapelte Geschosse mit doppellagigem Sonnenschutz, maßgeschneidert für junge IT-Talente. Diverse Besprechungs- und Präsentationsräume, Teamräume und Arbeitszonen, aber auch Kaffeebar und Spielbereiche regen zur Kommunikation in stets veränderbaren Raumsituationen an. Es zeigt sich ein konzeptionelles Gebäude zum Thema Arbeitswelten und Büroarbeit, welches auch ohne verbales architektonisches Geleit überzeugt und energetisch auf dem aktuellsten Stand ist.
Vier Arbeitsetagen für 160 Mitarbeiter und ein technisches UG – purer Werkstattcharakter vom Feinsten.

Begrüßung:
Silvia Vögtle, Head of Special Functions and Projects Engineering, Global Real Estate & Facilities (GRF), SAP SE
Podium:
Oliver Kettenhofen und Mike Herud, SCOPE Architekten GmbH, Stuttgart
Martin Rein-Cano, Geschäftsführer, TOPOTEK 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
Silvia Vögtle, Head of Special Functions and Projects Engineering, Global Real Estate & Facilities (GRF), SAP SE
Matthias Krebs, Präsident der BBIK
Dr. Jürgen Tietz, Moderation

Die kostenfreie Veranstaltung wird von der BA und der BBIK als Weiterbildungsveranstaltung anerkannt. Anmeldung für die Veranstaltung bei der Brandenburgischen Ingenieurkammer per Fax: 0331 743 18 30 oder per E-Mail unter: info@bbik.de