Aktuelle zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan

Das Seminar wendet sich vor allem an Architekten, aber auch an andere,
die mit vorhabenbezogenen Bebauungsplänen beruflich in Berührung kommen.
Nach einer einleitenden Erörterung der Unterschiede zwischen dem Angebots-
bebauungsplan und dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan und der Gründe,
die gegebenenfalls für bzw. gegen die Wahl des vorhabenbezogenen Bebauungsplans
sprechen können, folgt eine Auseinandersetzung mit den wesentlichen Bestandteilen
des § 12 BauGB in Gestalt des Vorhaben- und Erschließungsplanes, des Durchführungs-
vertrages und der Satzung über den Bebauungsplan selbst. Der Dozent, Rechtsanwalt
Dr. Beckmann, berät seit Jahren Investoren und Kommunen bei der Aufstellung vorhaben-
bezogener Bebauungspläne. Im Rahmen des Seminars soll sowohl auf Teilnehmerfragen
als auch auf aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung eingegangen werden.

Unterrichtseinheiten: 4

Termin: 
Mo, 18. Juni 2018 - 15:00 bis 18:00
Ort: 
Geschäftsstelle, Kurfürstenstr. 52, 14467 Potsdam
Veranstalter: 
Brandenburgische Architektenkammer
max. Teilnehmerzahl: 
20
Themengebiet: 
Öffentliches Baurecht
Referenten: 
Dr. Jörg Beckmann,Ffachanwalt für Verwaltungsrecht
Gebühr (Mitgl.|Absolv.|Gäste): 
50,00 €
40,00 €
60,00 €