Ausgebucht! - Das neue Werkvertragsrecht des BGB und Gestaltung von Architektenverträgen

Das ab 01.01.2018 geltende neue Werkvertragsrecht enthält einen komplett
neuen Abschnitt über den Architektenvertrag. In dem Seminar wird zunächst
ein Überblick über die gesamten neuen Regelungen des Werkvertragsrechts
erstellt, also auch zu Bauverträgen, und wie sich diese Änderungen in den
jeweiligen Projektphasen auswirken.

In einem zweiten Fall behandeln wir spezifisch, welche Auswirkungen das neue
Recht auf die Erstellung und Verhandlung von Architektenverträgen hat. Im Mittel-
punkt steht dabei die Neuregelung im BGB, wonach es eine Art „Leistungsphase
Null“ geben soll, in der Auftraggeber und Architekt zu-nächst einmal die wesent-
lichen Planungsziele definieren. Sobald das geschehen ist, hat der Bauherr ein
Sonderkündigungsrecht und kann also die Zusammenarbeit ohne Begründung be-
enden. Diese Neuregelung steht quer zur derzeitigen Praxis gestufter Auftragsver-
gaben und erst recht zu Verträgen, die sich auf das volle HOAI-Leistungsbild erstrecken.
In dem Seminar beleuchten wir Schritt für Schritt, was man hierzu als Architekt wissen sollte.

Unterrichtseinheiten: 4

 

Termin: 
Di, 15. Mai 2018 - 15:00 bis 18:00
Ort: 
Geschäftsstelle, Kurfürstenstr. 52, 14467 Potsdam
Veranstalter: 
Brandenburgische Architektenkammer
max. Teilnehmerzahl: 
20
Themengebiet: 
Privates Baurecht
Referenten: 
Dr. Sebastian Schattenfroh, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Vergaberecht
Gebühr (Mitgl.|Absolv.|Gäste): 
50,00 €
40,00 €
60,00 €