Hyparschale Templin

Hyparschale Templin
Am Bürgergarten 1
17268
Templin
Architekt(en): 
Lutz Grabowski (Olaf Beckert Architektur + Denkmalpflege, Prenzlau)
Bauherr(en): 
Stadt Templin
Programm: 
Öffnung: 30. Juni 2019, 13 – 18 Uhr
Führungen: 30. Juni 2019, 13 – 18 Uhr

Der Ingenieur Ulrich Müther errichtete die weit gespannte Hyparschale ab 1968, konnte sie aber erst 1972 vollenden. Ursprünglich als Veranstaltungssaal geplant, übernahm der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund den Bau und fügte weitere Teile hinzu. Nach langem Leerstand konnte das Einzeldenkmal gerettet werden. Der Beton der nur 7cm dünnen Schale wurde saniert und die Fassade in Anlehnung an die bauzeitliche Hülle neu errichtet. Der großartige Saal wird wieder nutzbar gemacht.