Di, 24. August 2021

Online! 3. Ortsgespräch: Historischer Speicher Hobrechtsfelde am 15.9.21

Statements - Diskussion - Online
Die Ortsgespräche sind ein gemeinsames Projekt des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums, der Brandenburgischen Architektenkammer, der Brandenburgischen Ingenieurkammer und des Verbandes Beratender Ingenieure Berlin-Brandenburg.

Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins Naturpark Barnim e.V.

3. Ortsgespräch für Denkmalpflege: Historischer Speicher Hobrechtsfelde am 15. September, 16 - 18 Uhr

Der Getreidespeicher mit Schrotmühle und Wasserturm (1908) war das architektonische und funktionelle Kernstück des ehemaligen Berliner Stadtguts Hobrechtsfelde, das 1906-11 für die Verarbeitung der nördlich von Berlin angebauten Produkte errichtet wurde. In dem fünfgeschossigen Rieselbodenspeicher sind in besonderer Vollständigkeit die technischen Anlagen nach wie vor erlebbar. Die große Herausforderung bei der Erhaltung besteht darin, möglichst viel Zeugniswert der ehemaligen Funktionen zu erhalten und gleichzeitig Freiräume für neue Nutzungen zu schaffen.

Hinweise:
2021 finden die Ortsgespräche für Denkmalpflege nur online statt.
Aus dem Mitschnitt der Videokonferenz wird später ein Podcast erstellt, der auf den Seiten der Kooperationspartner veröffentlicht wird. Mit Teilnahme an der Videokonferenz stimmen Sie der Veröffentlichung zu.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 09. September 2021.
Anmeldung bei der Brandenburgischen Ingenieurkammer

Den Link zum Online-Seminarraum erhalten Sie 2 Tage vor Veranstaltung.

Unterrichtseinheiten: 2

Bild, Quelle: Wikipedia