Fortbildungen externe Anbieter

(12) 02./ 03.12.2021 Brennpunkt Feuchteschutz - Bernhard Remmers Akademie GmbH

Onlineseminar

02.12.2021 und 03.12.2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr

Zielgruppe:

  • Planer, Architekten, Ingenieure
  • Sachverständige
  • Mitarbeiter von Wohnungsbaugesellschaften
  • Inhaber und Mitarbeiter von Instandsetzungsbetrieben u. Bauunternehmen

Inhalt:

Die Durchfeuchtung erdberührter Bauteile und das Eindringen von Wasser in Bauwerke und Bauteile sind immer wieder Schadensschwerpunkte des Bauens. Gerade dem Feuchteschutz kommt bei hochwertigen technologischen Lösungen des Wärmeschutzes eine zentrale Bedeutung zu.

Wenn man weiß, dass gerade im Wohnungsbestand durch Feuchtigkeit erhebliche Probleme auftreten z. B. durch aufsteigende Mauerfeuchtigkeit, durch mangelhafte Abdichtungen oder hygroskopische Wasseraufnahme. Der Baugrund stellt dabei besondere Anforderungen an alle Baubeteiligten.

  • Aktuelle Regelwerke zu Abdichtung, Dränung und Dämmung
  • Baugrunduntersuchungen als Grundlage für sicheres und wirtschaftliches Bauen
  • Planungsgrundsätze zur Bauwerksabdichtung
  • Anforderungen und Bemessung
  • Verschiedene Abdichtungssysteme
  • Dränanlagen zur Unterstützung von Bauwerksabdichtungen
  • Wärme- und Feuchteschutz im erdberührten Bereich
  • Objektbeispiel einer Bauwerksabdichtung aus der Sicht eines Planers und Sachverständigen

Referent: Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen

Themengebiet: Baupraxis

Kosten: € 130,- pro Person

Anmeldung unter: https://bernhard-remmers-akademie.de/de/academy/training/brennpunkt-feuc...

(12) 02.12.2021 - 22.02.2022 Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung - Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung

Präsenz- und Onlineveranstaltung

Ausbildungsmodul I: Donnerstag, 2. Dezember 2021 11:00 - 18:00 Uhr | Freitag, 3. Dezember 2021 09:00 - 17:00 Uhr | Samstag, 4. Dezember 2021 09:00 - 16:00 Uhr
Ausbildungsmodul II: Donnerstag, 20. Januar 2022 11:00 - 18:00 Uhr | Freitag, 21. Januar 2022 09:00 - 17:00 Uhr | Samstag, 22. Januar 2022 09:00 - 16:00 Uhr

Ort

Mercure Hotel MOA Berlin
Stephanstr. 41
10559 Berlin

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Planungs- und Ingenieurbüros, aus Planungs-, Umwelt- und Naturschutzbehörden, sowie aus Verbänden. Der Kurs ist auch von Interesse für Rechtsanwälte und allen am Baugeschehen beteiligten Personen.

Inhalt

Die Umweltbaubegleitung (UBB) ist ein stetig wachsendes Aufgabengebiet im Spektrum der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung mit großen Herausforderungen an Fachkenntnis, interdisziplinäres Denken und Kommunikationsvermögen. Seit 2021 führt der vhw auf der Grundlage der bisherigen Erfahrungen den bewährten Lehrgang "Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung" - in Kooperation mit dem bdla durch.
Die UBB hat die Aufgabe, Umweltgefährdungen durch die genehmigungskonforme Umsetzung der planungsrechtlichen Vorgaben zu vermeiden und alle Beteiligten am Bau vor Haftungsansprüchen zu schützen. Sie steht damit im Spannungsfeld zwischen Umweltschutz und Baugeschehen. Für eine fachlich qualifizierte Wahrnehmung sind neben  ökologischen, verfahrensrechtlichen und bautechnischen Kenntnissen auch umweltrechtliche und kommunikative Fähigkeiten von großer Bedeutung.
Verschaffen Sie sich an zwei verlängerten Wochenenden einen konzentrierten Überblick über alle relevante Facetten der Umweltbaubegleitung.

Themengebiet: Baupraxis und öffentliches Baurecht

Kosten: 1.600€ für Mitglieder des bdla; 2.400€ für Mitglieder des vhw; 3.200€ für Nichtmitglieder

Anmeldung unter: https://www.vhw.de/fortbildung/veranstaltung/besondere-fachkunde-umweltb...

Der Kurs ist auf 35 Teilnehmer:innen beschränkt. Die Teilnahme an den einzelnen Tagen ist auf Personen beschränkt, die ein Impf- oder Genesungszertifikat bzw. einen negativen Covid-19-Test (Antigen-Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden, oder PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können.

(12) 02.12.2021 Barrierefreies Planen und Bauen - Wir lieben Bau

Onlineseminar

02.12.2021 von 11:00 - 13:40 Uhr

Zielgruppe

Architekten und Fachplanerinnen

Inhalt

Barrierefreiheit ist für viele Menschen in öffentlichen und privaten Bereichen unabdingbar, damit sich alle möglichst sicher und selbstständig bewegen können.

ASSA ABLOY: Barrierefrei durch den Alltag

  • Auswirkungen der DIN18040 und DIN SPEC 1104 bei der Türenkonstruktion
  • Betrachtung der Normen: DIN EN 1154, DIN EN 1155 und DIN EN 1158
  • Anwendungsbereiche Feststellanlagen und Freilauffunktionen
  • Hinweise zur Wartung und wiederkehrenden Prüfung

Referent: Ingo Hohendorf, Objektberater bei ASSA ABLOY Sicherheitstechnik

 

neuform-Türenwerk:

Anforderungen von Türen und ihre Umsetzung gemäß DIN 18040

  • Türarten
  • Bewegungsfläche
  • Bedienkräfte
  • Erkennbarkeit
  • Bedienelemente

Vereinbarkeit mit weiteren Türfunktionen

  • Schallschutz
  • Brandschutz, Rauchschutz
  • weitere Türfunktionen

Referent: Jakob Will, Produktentwicklung und -optimierung, Montageschulungen und Präsentationen bei neuform-Türenwerk

 

HANSA Armaturen:

  • Gesellschaftlicher Wandel
  • DIN 18040-1: Bewegungsflächen Waschplatz und Ausstattung von Sanitärräumen
  • DIN 18040-2: Bewegungsflächen Waschplatz und Ausstattung von Sanitärräumen
  • Armaturen für barrierefreie Sanitärräume

Referent: Fabian Kumberger, Customer Service Specialist bei Hansa Armaturen

 

KALDEWEI: Barrierefrei – geht das auch in schön?

  • Was bedeutet eigentlich „Barrierefrei“ und woher stammt der Begriff?
  • Was sind must’s und was sind nice to have?
  • Die Gesellschaft für Gerontotechnik®
  • Vorstellung – Aufgabenstellung - Erreichbarkeit
  • Wie können wir die Vorschriften einhalten und es dennoch vermeiden, ein Krankenhausbad zu errichten?

Referent: Martin Schäpermeier, Trainer, Seminarleiter, techn. Berater, Ausbildung; intern & extern bei Kaldewei

 

Themengebiet: Baupraxis

Anmeldung: https://www.wirliebenbau.de/fortbildungskalender/planer-symposium-barrie...

Die Veranstaltung findet über GoToWebinar statt und ist kostenlos. Die Teilnehmer, welche vollständig anwesend waren, erhalten im Nachgang eine Teilnehmerbescheinigung.

(12) 02.12.2021 Die Verkehrssicherungspflicht des Architekten/ Die genehmigungsfähige Planung - AIA AG

Onlineseminar

02.12.2021 von 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt

Die Verkehrssicherungspflicht des Architekten
Auf einer Baustelle ist primär der Bauunternehmer verkehrssicherungspflichtig. Einen mit der örtlichen Bauaufsicht, Bauleitung oder Bauüberwachung beauftragten Architekten trifft - ebenso wie den ihn beauftragenden Bauherren - lediglich eine sogenannte sekundäre Verkehrssicherungspflicht, wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Unternehmer in dieser Hinsicht nicht genügend sachkundig oder zuverlässig ist, wenn er Gefahrenquellen erkannt hat oder wenn er diese bei gewissenhafter Beobachtung hätte erkennen können. In diesem Falle ist der Architekt verpflichtet, die notwendigen und zumutbaren Vorkehrungen zu treffen, um eine Schädigung anderer zu verhindern. Neben dieser sekundären Verkehrssicherungs-
Pflicht, treffen den bauleitenden Architekten primäre Verkehrssicherungspflichten, wenn er selbst Maßnahmen an der Baustelle veranlasst, die sich als Gefahrenquelle erweisen können, sei es, dass die Auftragserteilung schon unmittelbar Gefahren für andere begründen kann oder dass solche Gefahren nicht von vorn herein ausgeschlossen sind. Das Webinar gibt einen Überblick über die Haftung des Architekten bei Verletzung von Verkehrssicherungspflichten.

Themen:

  • . primäre und sekundäre Verkehrssicherungspflichtverletzung des Architekten
  • . vertragliche Haftung und deliktische Haftung
  • . Darstellung anhand von Fallbeispielen
  • . Vermeidung von Haftungsfallen

Die genehmigungsfähige Planung
Ein Architekt schuldet als Werkerfolg eine dauerhaft genehmigungsfähige Planung, wenn er mit der Erstellung einer Genehmigungsplanung beauftragt war. Daher muss der Architekt insbesondere bei Übernahme seines Auftrages genau prüfen, ob er den Planungswünschen seines Auftraggebers nachzukommen vermag und die Planungswünsche durch eine bestandskräftige Baugenehmigung umgesetzt werden können. Anderenfalls macht sich der Architekt schadensersatzpflichtig und verdient regelmäßig auch kein Honorar. Der Architekt muss sich daher sowohl im Bauplanungsrecht als auch im Bauordnungsrecht der Länder auskennen. Insbesondere spielen die Kenntnisse der Bebaubarkeit in Bezug auf Grundflächenzahl und Geschossflächenzahl, Abstandsflächen und Nutzungsmöglichkeiten eine Rolle.
Um Haftungsfallen zu vermeiden, sollte nach Möglichkeit ein rechtsgeschäftlicher Risikoausschluss / Haftungsausschluss mit dem Auftraggeber vereinbart werden. Das Webinar gibt einen Überblick über die Veroflichtung des Architekten in der Baugenehmigungsphase.

Themen:

  • . Erläuterung zu den Voraussetzungen einer dauerhaft genehmigungsfähigen Planung
  • . Planungswünsche der Auftraggeber und Prüfung anhand des öffentlichen Baurechts (Bauplanungs- und Bauordnungsrecht) durch den Architekten
  • . Frage des Nachbesserungsrechts bei fehlender Genehmigungsfähigkeit
  • . Darstellung anhand von Fallbeispielen
  • . Vermeidung von Haftungsfallen (Formulierung eines Risikoausschlusses)

Referentinnen: Rechtsanwältin Katharina Jahr und Rechtsanwältin Felicitas Koch; Koch Lemke Machacek PartGmbB - Rechtsanwälte

Themengebiet: Privates Baurecht

Anmeldung: https://www.aia.de/web-seminare/

Kosten: 20,00 € (AIA-Kunden; Kooperationspartner; Kammermitglieder) 40,00 € (Gäste)

(12) 02.12.2021 Nachhaltige Flachdachkonstruktionen im Bestand und im Neubau - BMI Steildach GmbH

Onlineseminar

02.12.2021 von 09:30 - 12:00 Uhr

Zielgruppe

Architektinnen, Fachplanerinnen und Ingenieure

Inhalt

  • Fachgerechte Planung von Flachdächern und deren Bestandteile
  • Detailplanung unter Beachtung der Vorgaben aus dem Regelwerk und die praktische Umsetzung auf der Baustelle
  • Herausforderungen bei balastierten PV Anlagen auf Flachdächern kennen und mit aerodynamischen Systemen lösen
  • Aufbau und Herstellung von extensiven Dachbegrünungen und ihren Funktionsschichten einschließlich Abnahme und Pflege
  • Live-Verlegung: Belastbar, langlebig, sicher - Dachaufbau mit vorkaschierten Dämmelementen und einer wurzelfesten Oberlagsbahn, die auch für stark beanspruchte Dachkonstruktionen geeignet ist; Herstellung einer extensiven Dachbegrünung, die schnell und sicher verlegt wird

Referenten: Jan-Hendrik Mäsker, Dachdeckermeister/Technischer Trainer BMI Akademie; Harald Laudenberg, Dachdeckermeister/Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk/Obermeister der Innung Bergisches Land

Themengebiet: Baupraxis

Anmeldung: https://www.bmi-akademie.de/uebersicht-symposien

Die Online-Seminare finden über die Plattform Hopin statt.

 

Seiten