Weiterbildung externe Anbieter

Steuerliche Bewertungen nach dem Bewertungsgesetz (BewG), Kaufpreisaufteilung und Gutachtenerstellung zur Verkehrswertermittlung - Bewertung von Grundstücken im Steuerrecht und für das Steuerrecht

Im Hinblick auf die Grundbesitzbewertung für Zwecke der Erbschaft-Schenkungsteuer ist die Neufassung des typisierten Sachwertverfahrens nach §§ 189ff. BewG ab dem 1.1.2016 von großer Bedeutung. Ziel der Neufassung und der zwischenzeitlich dazu ergangenen Anwendungserlasse ist es, das typisierte Sachwertverfahren modellkonform an die Sachwertrichtlinie und die Normalherstellungskosten 2010 (NHK 2010) anzugleichen. Gleichwohl sind deutliche Überbewertungen durch das Finanzamt und damit einhergehende zu hohe Steuerbelastungen weiterhin möglich. Dies kann der Steuerpflichtige verhindern, indem er ein Gutachten eines Immobiliensachverständigen im Rahmen der Öffnungsklausel des § 198 BewG erstellen lässt.

Für den Sachverständigen ist es daher unerlässlich, die steuerlichen Vorschriften und Vorgaben für die Bewertung von Grundstücken zu kennen, um den Steuerpflichtigen zusammen mit dem Steuerberater sachgerecht beraten zu können. Daneben werden im Seminar die inhaltlichen und formellen Anforderungen an ein Verkehrswertgutachten für steuerliche Zwecke aufgezeigt. Der Umgang der Finanzgerichte und des Bundesfinanzhofs (BFH) mit eingereichten Sachverständigengutachten bilden einen weiteren Schwerpunkt des Seminars.

Ein weiteres bedeutendes Thema in der Praxis ist die Kaufpreisaufteilung. In diesen seit Jahren zwischen der Finanzverwaltung und den Immobiliensachverständigen schwelenden Streitpunkt wurde durch eine Arbeitshilfe des Bundesfinanzministeriums Bewegung gebracht, anhand welcher die Finanzämter eine Plausibilisierung der Kaufpreisaufteilung vornehmen können. In vielen Fällen ist es dennoch unumgänglich, die Kaufpreisaufteilung von einem Sachverständigen vornehmen zu lassen. Im Seminar wird aufgezeigt, welche Fehlannahmen und Typisierungen der Arbeitshilfe zu Grunde liegen. Mit diesem Wissen lässt sich zielsicher erkennen, in welchen Fällen eine Kaufpreisaufteilung durch ein Sachverständigengutachten sinnvoll ist.

Tagesseminar - Das sichere Flachdach!

Mercure Hotel MOA Berlin · Stephanstraße 41 · 10559 Berlin
am 31.05.2018

Flachdächer sind vielfältig wie keine andere Dachform und erlauben enorme gestalterische Möglichkeiten. Dennoch steht das Flachdach auch heute noch zu Unrecht in dem Ruf, problembehaftet zu sein. Wir laden Sie daher herzlich zu unserer Weiterbildungsveranstaltung
„Das sichere Flachdach!“ ein. Wir zeigen Ihnen mögliche Schwachstellen und wie diese sicher vermieden werden können.

Download: 

Wertermittlung in städtebaulichen Fördergebieten – Zur Bewertung von Grundstücken mit bodenrechtlichen Besonderheiten

Durch verschiedene Programme der Städtebauförderung werden Städte und Gemeinden bei der Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen unterstützt. Ziel dieser Programme ist eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch ausgewogene Stadtentwicklung.
Gesetzliche Regelungen dazu trifft das 2. Kapitel des Baugesetzbuches. Insbesondere ist dort geregelt, dass Grundstückseigentümer einen finanziellen Ausgleich für Bodenwerterhö-hungen zu leisten haben, die sich aus den durchgeführten Maßnahmen ergeben. In diesem Seminar werden verschiedene Verfahren vorgestellt, mit deren Hilfe die Höhe dieser Aus-gleichsbeträge ermittelt werden können.

Download: 

Seiten