Fort- und Weiterbildung der Brandenburgischen Architektenkammer

Informationen zur aktuellen Situation mit Corona
Auf Grund der weiterbestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen bietet die Brandenburgische Architektenkammer vorwiegend Online-Seminare an.
Auch in den folgenden Monaten kann es zu weiteren Veränderungen in unserem Seminarkalender kommen. Daher bitten wir Sie, sich regelmäßig auf unserer Homepage zu informieren https://www.ak-brandenburg.de/mitglieder/fortbildung/kalender
Bereits angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von uns gesondert informiert.

Weitere Fortbildungsangebote
Die Berliner Architektenkammer bietet ebenfalls Online, aber auch Präsenzseminare an. Sie finden diese unter dem folgenden Link: https://www.ak-berlin.de/service/aus-und-fortbildung/fortbildungskalender.html

Das Fortbildungsangebot aller Architektenkammern finden Sie auf der unter dem folgenden Link: https://architekten-fortbildung.de

Fortbildungen (wie Online-Seminare) externer Veranstaltungsanbieter, die durch die Brandenburgische Architektenkammer anerkannt sind, finden Sie unter https://www.ak-brandenburg.de/mitglieder/fortbildung/extern


Stornierungsbedingungen
Für jede Stornierung berechnen wir mindestens 20,00 Euro. Falls ein anderer Teilnehmer benannt werden kann, fällt keine Gebühr an. Bei Abmeldungen innerhalb von 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei versäumter Teilnahme oder Absage am Veranstaltungstag wird die volle Gebühr fällig. Bei kostenfreien Angeboten fallen keine Stornierungsgebühren an. Wir bitten jedoch um telefonische oder schriftliche Abmeldung.

Exkursionen, Lehrgänge und Seminarreihen
Für Exkursionen, Sachverständigenkurse und Fortbildungsreihen gelten gesonderte Stornierungsbedingungen. Diese erfragen Sie bitte direkt bei den Mitarbeiterinnen der Architektenkammer Berlin.

Datenschutzhinweise
Anmeldung zu Online-Seminaren
Die Teilnahme an einem Online-Seminar der Brandenburgischen Architektenkammer erfordert die temporäre Speicherung von Namen und E-Mail-Adressen der Teilnehmenden beim Seminar-Support. Die Speicherung der Daten ist notwendig, um den Einsatz der Software GoToMeeting bzw. den technischen Ablauf der Online-Seminare zu ermöglichen. Nach jedem Online-Seminar werden alle gespeicherten Daten von den Geräten des Seminar-Supports gelöscht. Informationen zum Thema DSGVO-Konformität der Software GoToMeeting finden Sie im DGSVO Ressorcen-Center von LogMeIn.
Neben dem Tool GoToMeeting nutzen wir gelegentlich auch das Tool Zoom zur Durchführung der Online-Seminare. Die Datenschutzrichtlinien von der Software „Zoom“ können Sie hier nachlesen: www.zoom.us/de-de/privacy.html
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitte wir um eine Mitteilung vor der Durchführung des Seminars.


____________________________________________________________________________________________________________________                                                                             

Die Fort- und Weiterbildung von Architektinnen und Architekten im Land Brandenburg umfasst, wie in anderen Bundesländern auch, zwei wichtige Bereiche:

  • die zweijährige Berufspraxis der Absolventinnen und Absolventen, die auf die Aufnahme in die Architektenkammer orientiert ist und
  • die laufende Fort- und Weiterbildung der Mitglieder der Architektenkammer.
  • Beide basieren auf dem Brandenburgischen Architektengesetz von 2016 und der "Fortbildungs- und Praktikumsordnung der Brandenburgischen Architektenkammer".

Zur Übersicht des gemeinsamen Seminarprogrammes der Brandenburgischen Architektenkammer und der Berliner Architektenkammer sowie zum Seminarkalender der Brandenburgischen Architektenkammer gelangen Sie HIER.
Dort finden Sie auch das Anmeldeformular für die einzelnen Seminare als pdf-Datei.

Zweijährige Berufspraxis der Absolventinnen und Absolventen
Die Brandenburgische Architektenkammer unterstützt die Durchführung der zweijährigen Berufspraxis für Absolventinnen und Absolventen nach abgeschlossener Hochschulausbildung. Damit Sie Ihre volle Verantwortung wahrnehmen und den Erfordernissen der Gesellschaft entsprechen können, werden Ihnen in dieser Zeit praktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. Die zweijährige Berufspraxis muss wesentliche Berufsaufgaben nach § 3 und berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen umfassen. In der Fachrichtung Architektur muss die praktische Tätigkeit auf den während des Studiums erworbenen Kenntnissen, Fähigkeiten und Kompetenzen aufbauen. Antragsteller, die ihr Berufspraktikum nach dem 15. Oktober 2018 begonnenn haben, müssen dieses zwingend unter Aufsicht einer berufsangehörigen Person absolvieren (Berufspraktikum, siehe "Merkblatt Praxisnachweise Hochbauarchitekten"). In einem anderen Mitgliedstaat oder einem nach dem Recht der Europäischen Union gleichgestellten Staat absolvierte Berufspraktika werden von der Architektenkammer anerkannt, soweit sie den von ihr veröffentlichten Leitlinien nach § 18 Absatz 1 Satz 2 Nummer 10 entsprechen; in einem Drittland absolvierte Berufspraktika werden berücksichtigt. Die Architektenkammer hat das Berufspraktikum nach Abschluss zu bewerten. Die praktische Tätigkeit gilt als erbracht, wenn die Bewerberin oder der Bewerber die Befähigung zum höheren technischen Verwaltungsdienst besitzt.
Der Nachweis über die praktische Berufstätigkeit erfolgt durch die Darstellung des beruflichen Werdeganges, den Nachweis eigener Arbeiten und die Vorlage von Arbeits-
oder Dienstzeugnissen sowie Zertifikaten. Die berufsbegleitenden Fortbildungsmaßnahmen müssen auf den Gebieten öffentliches Baurecht, privates Baurecht, Baupraxis, Wirtschaftlichkeit des Planens und Bauens sowie Management und Kommunikation nachgewiesen werden. Näheres regelt die Fortbildungs- und Praktikumsordnung.

Berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen
Das Brandenburgische Architektengesetz nennt unter den Berufspflichten der Architektinnen und Architekten die Pflicht, sich beruflich fortzubilden und sich dabei auch über die für ihre Berufsausübung geltenden Bestimmungen zu unterrichten. Anliegen der Brandenburgischen Architektenkammer ist es, ihren Mitgliedern, die in ihrer
beruflichen Arbeit hohen Belastungen ausgesetzt sind, solche Angebote zu unterbreiten, die es ihnen erlauben, ihrer Pflicht zu genügen und daraus einen Gewinn für die Qualität
ihrer Arbeit zu ziehen. Indem sich die Architektenkammer für die Fort- und Weiterbildung engagiert, und mit Nachdruck auf die Erfüllung dieser Pflicht achtet, will sie ihren Beitrag zur Qualitätssicherung, zur Image- und Profilbildung leisten.

Verpflichtung und Angebot
Die Verpflichtung zur Fort- und Weiterbildung ergbit sich aus dem Gesetz. Die Teilnehmer erhalten jeweils Fortbildungszertifikate. Der  Kammer obliegt die Überprüfung.

Zusammenarbeit Architektenkammer Brandenburg mit der Architektenkammer Berlin
Mit Beginn des Jahres 2004 kooperieren wir im Bereich der Fort- und Weiterbildung mit der Architektenkammer Berlin. Beide Kammern geben jährlich einen gemeinsamen Fortbildungsflyer heraus.

Die Brandenburgische Architektenkammer und Landesverband Berlin/Brandenburg des vhw e. V. - Bundesverband für Wohneigentum, Wohnungsbau und Stadtentwicklung haben eine Vereinbarung getroffen, bei der Fortbildung ihrer Mitglieder zu kooperieren. Mitglieder der Brandenburgischen Architektenkammer können Seminare und Tagungen des vhw-Landesverbandes Berlin/Brandenburg zur vhw-Mitgliedsgebühr besuchen.
https://www.vhw.de/fortbildung/