Fortbildungen externe Anbieter

(07) 28.07.2021 Die Brandschutznorm - Aktiv Gruppe GmbH & Hörmann

Onlineseminar

28.07.2021 von 10:00 - 11:30 Uhr

Zielgruppe

Architekten

Methodik

Es handelt sich um eine theoretische und praxisorientierte Wissensvermittlung. Ergebnissicherung durch Abschlussdiskussion.

Inhalt

Brandschutznorm DIN 4102

  • Kurze Einführung
  • Schutzziele

Zusammenspiel der Normen im Brandschutz

  • Brandschutzabschluss am Beispiel Innentüren
  • Material, Befestigungsmittel
  • Zulassung, Einbau und Wartung
  • Rauchschutz nach DIN 18095
  • Prüfung nach DIN 1634

Industriebau

  • Produktnorm EN 13241 + EN 16034
  • Brandschutznorm - DIN EN 16034
  • Beispiel - Sektionaltor nach Europa-Norm 13241-1

Referenten: Tobias Schwarzwald, Dipl. Ing. Architektur (FH); Andreas Ziller, Handwerksmeister und Technischer Betriebswirt

Themengebiet: Baupraxis

Anmeldung: https://www.wirliebenbau.de/fortbildungskalender/die-brandschutznorm-din...

Die Veranstaltung findet über GoToWebinar statt und ist kostenlos.

(07) 30.07.2021 Brandschutz im Mauerwerksbau - Wienerberger GmbH

Onlineseminar

30.07.2021 von 13:30 - 14:45 Uhr Vortrag und 14:45 - 15:00 Uhr Diskussion via Chatfunktion

Inhalt:
Brandschutz sollte von Anfang an Teil des Entwurfs und der Gebäudekonstruktion sein. Dabei muss häufig zwischen den brandschutztechnischen Anforderungen und den alltäglichen Nutzungsanforderungen vermittelt werden. Der Sachverständige für Brandschutz Dipl.-Ing. Bernd Busemann stellt die Zusammenhänge dar. Dabei konzentriert er sich vor allem auf:

  • Objekte der Gebäudeklassen 3 bis 5
  • Ansprüche an das Mauerwerk und vor allem an die anschließenden Bauteile
  • Brandschutztechnische Ansprüche an Baukonstruktionen

Ziel ist es, durch einen Brandschutz mit Augenmaß und eine zielorientierte Risikobetrachtung geeignete und wirtschaftliche Lösungen in puncto Brandschutz zu finden.

Referent: Bernd Busemann, Dipl.-Ing. und Sachverständiger

Themengebiet: Baupraxis

Kosten: 42,00€

Anmeldung unter: https://wienerberger-wissen.de/online-fortbildungen/brandschutz-im-mauer...

Für die Ausstellung der Teilnahmebestätigung zur Vergabe von Fortbildungspunkten muss die teilnehmende Person nachweislich an der Online-Live-Fortbildung teilgenommen haben. Zum Nachweis werden im Verlauf der Online-Fortbildung zwei kurze Umfragen eingespielt, die von Ihnen in einem bestimmten Zeitfenster beantwortet werden müssen. Die Umfragen dienen lediglich zur Abfrage der Teilnahme und werden nicht weiter ausgewertet oder verwendet. Nur wenn an beiden Umfragen teilgenommen wurde, wird die Teilnahme durch die Ingenieur- und Architektenkammern anerkannt.

(08) 06.08.2021/ 23.08.- 03.09.2021 Schnellkurs: Baurecht digital - IBS Consult/ Bauakademie Dr. Koch

Onlineseminar

26.07.2021 –  06.08.2021 Montags bis Donnerstags von 16.00 bis 16.45 Uhr und Freitags von 11:00 bis 11:45 Uhr (10 Module a 45 Minuten)

23.08.2021 –  03.09.2021 Montags bis Donnerstags von 16.00 bis 16.45 Uhr und Freitags von 11:00 bis 11:45 Uhr (10 Module a 45 Minuten)

 

Inhalt

Kurzfristig können wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Bauakademie Dr. Koch für die Sommerferien 2021 eine neue Seminar-Reihe in 10 Modulen anbieten. Die einzelnen Themen werden auf der Basis von BauMap-Online durchgeführt, wofür alle Teilnehmer automatisch einen kostenfreien Premium-Zugang für 2 Monate erhalten.

Sie können über den Zeitraum der gesamten Ferien nach Ihren eigenen Zeitvorgaben die Termine kombinieren. Mit dem Besuch aller 10 Module können Sie neben wertvollem Wissen auch Fortbildungspunkte für viele Kammern erwerben.

Mit dem neuen Schnellkurs „Baurecht digital“ haben Sie Zugang zu Ihrer eigenen Rechtsabteilung, 24h am Tag – selbst auf der Baustelle!

Modul 1: Akquisitionsphase + Planervertrag
1. Vorher: Checkliste C 2 Anbahnung des Planungsauftrages
2. Informationen, Einweisungen, Belehrungen M 135
3. Vor-Vertrag Bedarfsplanung M 201
4. Vorher: Checkliste C 6 Entwicklung der Planungsziele
5. Grundmuster: Architekten- und Ingenieurverträge M 203

Modul 2: Planungsphase
1. Vorher: Checkliste C 9 Abwicklung der Planungsphase
2. Zuständigkeiten, Zuarbeiten, Mitwirkungspflichten
3. Checkliste C 7 Planernachträge.
4. Reaktion bei gestörten Abläufen
5. Checkliste C 17: Honorar- „Inkasso“

Modul 3: LV + Bauvertrag
1. Vorher: Checkliste C 11 Leistungsbeschreibung
2. Abläufe planen, Hilfsmittel nutzen, Entscheidungen einfordern
3. Struktur Ausschreibungsunterlagen mit BVBs
4. BGB oder VOB/B?
5. Einfacher VOB/B-Bauvertrag

Modul 4: Bauvorbereitung
1. Vorher: Checkliste C 15 Bauzeiten- und Kontrollplan
2. Zeit- und Kontrollmanagement planen
3. „Bautätigkeiten“ vor Baubeginn (Werkpläne, Fertigteile, Ablaufpläne)
4. Baubeginn vorbereiten M 77 und M 129
5. Bauanlaufgespräch führen M 89

Modul 5: Bauphase 1 - Bauzeitmanagement
1. Vorher: Checkliste C 16 Verzugsmanagement
2. Erstreaktionen Störungsmanagement M 78 und M 79
3. Folgereaktionen Störungsmanagement M 23 und M 24
4. Vorher: Checkliste C 19 Behinderungsmanagement
5. Neuorganisation, Fortschreiben und Dokumentation der Baufristen M 209

Modul 6: Bauphase 2 - Mängelmanagement
1. Vorher: Checkliste C 18 Mängelmanagement
2. Organisierte Kontrolltätigkeit M 16
3. Folgereaktionen bei Mängeln M 70 und M 25
4. Maßnahmen zur Haftungsabwehr M 145 und M 210
5. Reaktion bei gestörter Überwachung M 76

Modul 7: Bauphase 3 - Bauabnahme und Planerabnahme
1. Vorher: Checkliste C 4 Grundlagen der Bauabnahme
2. Voraussetzungen, Wirkungen und Formen der Abnahme
3. Organisation und Durchführung der Abnahme M 45
4. Vorher: Checkliste C 23 Abnahme der Planerleistung
5. Wirkungen und Durchführung der Planerabnahme M 92

Modul 8: Abrechnung + Rechnungsprüfung
1. Vorher: Checkliste C 24 Abrechnung VOB/B
2. Fälligkeit und Verzug bei Bauforderungen
3. Rechnungsprüfung; Prüffähigkeit und Richtigkeit von Rechnungen
4. Vorher: Checkliste C 5 Stundenlohnabrechnung
5. Kündigungsabrechnungen – Kündigungsvarianten und Folgen

Modul 9: Nachtragsmanagement
1. Vorher: Checkliste C 28 Nachtragsmanagement VOB/B
2. Leistungsänderungen und Zusatzleistungen M 125 und M 126
3. Abwehr unberechtigter Nachträge M 63 und M 63a
4. Vergütungsgrundlagen und Reaktion auf Nachtragsforderungen M 64
5. Nachträge nach BGB

Modul 10: Planerhonorar
1. Vorher: Checkliste C 3 HOAI-Check
2. Prüffähigkeit und Richtigkeit von Rechnungen M 123
3. Planernachträge - Abwicklung und Dokumentation M 146
4. Honoraransprüche bei gestörten Abläufen
5. Checkliste C 17 - Honorarsicherung und Honorarinkasso

 

Themengebiet: Privates Baurecht

 

Die Anerkennung erfolgt nur, wenn alle 10 Module besucht werden. Unsere Online-Seminare finden live über das Portal WebEx statt.

Anmeldung unter: https://ibs-seminare.de/baurecht-digital/

Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 45,00 € pro Modul (zzgl. MwSt.). Bei Buchung aller 10 Module erhalten Sie eine Ermäßigung von mehr als 10 % und zahlen somit 400,00 € (zzgl. MwSt.).

(08) 13.08.2021 Architekturbetonfrühstück - Design und Technik _ Godelmann GmbH & Co. KG

Seminar

13.08.2021 von 10:00 - 12:30 Uhr

Ort

Godelmann Flagship-Store

BIKINI Berlin

Budapester Str. 44, 2. OG

10787 Berlin

 

Inhalt:

Fachgerechte Verlegung in Klebetechnik von großformatigen Wand- und Bodenfließen auf unterschiedlichen Untergründen – Vortrag und Vorführung

Individuelle Objektplanung: gestalterische und technische Detaillösungen (Randanschlüsse, Eckausbildungen, Ein- und Aufbauten, Sonder- und Individualbaulösungen)

Zielgruppen: Innenarchitekt*innen; interessierte Hochbau- und Landschaftsarchitekt*innen

Referent: Dipl.-Ing. Andreas Voigt; Philipp Troppmann

Themengebiet: Baupraxis

Anmeldung unter: Architektenfrühstück - GODELMANN Akademie (godelmann-akademie.de) Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Kosten: 25,00€ pro Person für Schulung und Frühstück

 

(08) 26.08.2021 Individuelle Badarchitektur - Bette GmbH & Co. KG

Seminar

26.08.2021 von 13:30 - 20:00 Uhr im DAZ Deutsches Architektur Zentrum, Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, 10179 Berlin

Inhalt

  • Allgemeine Anforderungen des Marktes und der Gesellschaft an Wohnraum, Badgestaltung, funktionelle Nutzung und Nachhaltigkeit 
  • Grundlagen und Normen DIN 18040, 51130, 51097, 18534V
  • Vergleich der verschiedenen Landesbauordnungen bundesweit zu den Vorgaben der Ausstattung mit barrierefreien Wohnungen bzw. Bädern
  • Prinzip der Barrierefreiheit : Grundvoraussetzung zur gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für geh- oder greifbehinderte Personen oder Rollstuhlfahrer, sensorisch oder sinnesbehinderte Menschen
  • Anforderungen an barrierefreie Bäder - normgerechtes Planen und Bauen, maßliche Vorgaben und technischen Voraussetzungen für die bauliche Anlagen
  • Innovative Gestaltung: Vom klassischen Badgrundriss zur neuen offenen Raumaufteilungen von Bädern unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und gesellschaftlichen Anforderungen
  • Praxisbezogene Lösungsmöglichkeiten und Grundrisse für kleine und große Räume
  • Badzonen im Detail – vom Waschtisch bis zum WC, maßliche Empfehlungen für die einzelnen Bereiche
  • Verbesserung der Orientierungsmöglichkeiten für sehbehinderte Menschen visuell kontrastierend von Bauteilen
  • Schutz vor Gesundheitsschäden durch rutschhemmende Oberflächen, schwellenlose Begehbarkeit, Verbrühschutz an Armaturen und Brausen
  • Ergonomische, intuitive und smarte Bedienung der Armaturen und Produkte für alle Generationen, gut lesbare Beschriftung
  • Abdichtung von Innenräumen: Was ist neu in der DIN 18534 ? Wassereinwirkungs-klassen, Anwendungsbereiche und Abdichtungsfehler, Anforderungen an das Bodengefälle
  • Schallschutzanforderungen: Körperschallübertragung in Bodenaufbauten bzw. durch Rohrleitungen nach DIN 4109
  • Hygieneanforderungen: Oberflächenhygiene und Keimreduktion bei Tür- und Fenster- und Haltegriffen; Einsatz von Türdrückern ohne Handkontakt, keimfreie Produkte und Bodenbeläge mit porenloser Oberfläche, thermische Desinfektion zur Legionellenvermeidung
  • Nachhaltige Materialen und Oberflächen bzw. wasser- und energiesparende Technologien, umweltfreundliche Reinigung und Hygiene : umweltschonend, kostensparend, dauerhaft dicht und wartungsarm
  • Planungshinweise: Höhenanforderungen an den Fußbodenaufbau bei bodenebene Duschen, auch Holzbauweisen oder Dachgeschossausbauten, silikon- und wartungsfreie Wandanschluß, Einhalten der Sperrwasserhöhen, Planung der Abwassermengen durch Regenbrausen, Vermeidung von Überschwemmungen
  • Amortisationsbetrachtung Wasserverbrauch und Wartungskosten, Revisionier- und Nachrüstbarkeit , Gegenüberstellung fugenlose zu gefliesten Duschen

 

Referenten: 

Dipl.-Ing. Christian, Innenarchitekturbüro Hofmann + Wadsack
Carola Husemann Ing. für Heizung, Lüftung, Sanitär, Bette GmbH & Ko. KG
Lars Bocklage, Betriebswirt (VWA) Leitung Key Account Management Hotellerie und Schiffbau Hansgrohe Deutschland Vertriebs GmbH

Wolfgang Reul, Leitung Kommunikation Architektur bei Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG

Themengebiet: Baupraxis

 

Seiten