Fortbildungen externe Anbieter

01.03.2021 Denkmal und Energie 2021 - Institut für Baukonstruktion der TU Dresden

Onlineseminar

01.03.2021 09:15 - 17:30

Inhalt

Baudenkmale sind ein anschauliches Bild der Geschichte und spielen eine wichtge Rolle für die Identität der Gesellschaft. Bei der Sanierung dieser Gebäude stellt die Gebäudehülle einen entscheidenden Detailpunkt dar, um sowohl energetische als auch denkmalpflegerische Aspekte zu berücksichtigen.

Dies Tagung mit 12 Fachvorträgen behandelt neben den grundsätzlichen Fragen über das richtige Maß einer energetischen Sanierung umfassende Möglichkeiten von Sanierungsmaßnahmen im Denkmalbereich in Abhängigkeit der Baukonstruktion eines Gebäudes. Anhand verschiedener Beispielgebäude werden typische Baukonstruktionen, Schadensbilder und Sanierungsbeispiele im Detail erläutert und Handlungsempfehlungen gegeben. Neue Materialien für energetische Sanierungen werden vorgestellt ebenso wie der aktuelle Stand der Forschung im Bereich Denkmal und Energie.

Teilnehmerkreis: Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Vertreter des öffentlichen Dienstes sowie Unternehmen, die im Bereich der Denkmalpflege und der Sanierung tätig sind.

Themengebiet: Baupraxis

Die Anmeldung erfolgt online bis zum 28.02.2021 unter: www.denkmal-und-energie.de

01.03.2021/ 14.04.2021 Architektenrecht aktuell - Brillux GmbH & Co. KG

Onlineseminar

01.03.2021 von 10:30 - 12:00 Uhr

14.04.2021 von 16:30 - 18:00 Uhr

Zielgruppe

  • Architekten/Architektinnen, Planer/-innen und Bauingenieure/Bauingenieurinnen

Inhalt

Das Architektenrecht durchlebt eine Revolution: Zum 01.01.2018 hat der deutsche
Gesetzgeber erstmals das Architektenrecht gesetzlich geregelt. Das gilt und ist vom
Europäischen Gerichtshof auch nicht angetastet worden. Aber die Preisbindung der HOAI
hat der Europäische Gerichtshof am 04.07.2019 für europarechtswidrig erklärt. Die
gesetzlichen Grundlagen werden also derzeit erst geschaffen. Das Webinar behandelt
brandaktuell, kurz und prägnant die Gegenwart mit der „alten“ HOAI, die Zukunft mit der
„neuen“ HOAI und den aktuellen Stand der Gesetzgebung.

Inhalte

  • Was ist neu im Architektenrecht?
  • Was bleibt von der HOAI?
  • Was müssen Architekten jetzt wissen und beachten?

 

Referentin

Herr Christoph Stähler – Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Themengebiet: Privates Baurecht

Anmeldung

Die Veranstaltung findet über Microsoft Teams statt. Anmeldungen unter: https://www.brillux.de/service/veranstaltungen/live-onlineprogramme/live...

Teilnahmegebühr: 25,00 € zzgl. MwSt.

01.06.2021/ 23.09.2021/ 18.11.2021 Effiziente Gebäude der Zukunft und das GEG - BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

Online-Seminar

Dienstag 01.06.2021 von 13:30-19:30

Donnerstag 23.09.2021 von 13:30-19:30

Donnerstag 18.11.2021 von 13:30-19:30

Zielgruppe

  • Architekten, Ingenieure
  • Energieberater, Sachverständige
  • Handwerker

Inhalt

Die Module #Gebäudehülle und #Gebäudetechnik mit allen Anforderungen an Bauteile, Materialien und Verarbeitung bilden die Grundbausteine an denen die weiteren Module sich anknüpfen. Im Detail werden im Modul #Bauphysik dann unter anderem die Themen Wärmebrücken, Feuchteregulieren und Mindest-Wärmeschutz behandelt.
Im Modul #Recht geht es um die rechtlichen Grundlagen mit den entsprechenden Gesetzen, Verordnungen und DIN-Vorschriften. Insbesondere aktuell das GEG-Gebäudeenergiegesetz, das EEG-Erneuerbare Energie Gesetz und das neue BEG- Bundesförderung für effiziente Gebäude.
In den beiden Modulen #Praxis&Handwerk und #Praxis&Innovation wird der Blick auf die Umsetzung in der Praxis gerichtet. Dabei werden sowohl die Themen innovative Systemlösungen als auch deren handwerkliche Umsetzung vorgestellt. Dazu gehören zum Beispiel Lösungen zur Vermeidung von Wärmebrücken oder die praxisorientierte Lösung zum "hydraulische Abgleich". Hier direkt mit dem Heizungsbaumeister als Experte aus der Praxis.

Referenten

Ulrich Zink: Dipl.-Ing. freier Architekt, Immobilientherapeut, Experte Energieeffizienz, Bauforensiker

Rainer Feldmann: Dipl.-Ing.

Oliver Solcher: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

Philipp Heinze: Dipl.-Ing. Bauingenieurwesen, PHB - Ingenieurbüro für Bauphysik, Hamburg

Lutz Schnabel: Dipl.-Ing. (FH) Architektur

Andreas Glatzer: Installateur- und Heizungsbaumeister

Kosten: 185,00 € zzgl. MwSt. und 135,00 zzgl. MwSt. für BAKA - Mitglieder.

Technische Voraussetzungen: Das Seminar findet ausschließlich Online mit dem Programm >Teams< statt.

Anmeldung: https://www.bakaberlin.de/altbauerneuerung/fortbildung-web-seminare.php

02.-04.03.2021 Abnahme, Abrechnung, Rechnungsprüfung - IBS Consult/ Bauakademie Dr. Koch

Onlineseminar

02.03 - 04.03.2021 14:00 - 16:00 Uhr

Inhalt

Tag 1: Baustein I: Grundlagen, Voraussetzungen und Formen der Bauabnahme

I. Welche Rechtsfolgen hat die Abnahme und wer nimmt ab?

  1. Was folgt aus dem Ende des Erfüllungsstadiums?
  2. Wann beginnt die Gewährleistung?
  3. Welche Bedeutung hat die Umkehr der Beweislast?
  4. Was bedeutet Gefahrtragung?
  5. Wann wird die Schlussrechnung fällig?
  6. Wer erklärt die Abnahme der Bauleistung?

II. Wann ist die Bauleistung abnahmereif?

  1. Wann muss abgenommen werden?
  2. Wann ist die Abnahme zu verweigern?
  3. Was ist ein wesentlicher Mangel?
  4. Kann ein optischer Mangel wesentlich sein?
  5. Was ist, wenn eine Fülle geringfügiger Mängel vorliegt, die einzeln betrachtet nicht gravierend sind?
  6. Was ist, wenn nur die Dokumentation fehlt?

III. Welche Formen der Abnahme sind möglich?

  1. Welche Besonderheiten bestehen bei der förmlichen Abnahme?
  2. Muss der Planer beim Abnahmetermin anwesend sein?
  3. Wer führt das Abnahmeprotokoll?
  4. Was muss zwingend in das Abnahmeprotokoll aufgenommen werden?
  5. Muss der Auftragnehmer anwesend sein?
  6. Welche Bedeutung hat der Vertragsstrafenvorbehalt bei der Abnahme?
  7. Wie und warum muss ein Mangelvorbehalt erklärt werden?
  8. Wie findet eine fiktive Abnahme statt?
  9. Wie kann eine fiktive Abnahme verhindert werden?
  10. Was ist Abnahme durch schlüssiges Verhalten?
  11. Wann sind Teilabnahmen möglich?

 

Tag 2: Baustein II: Grundlagen der Schluss- und Abschlagsrechnung; Prüffähigkeit und Richtigkeit der Rechnung
I.Grundlagen und Besonderheiten der Schlussrechnung;

  1. Wann wird die Schlussrechnung fällig?
  2. Was ist, wenn der AN nicht schlussrechnet?
  3. Welche Rechte hat der AN, wenn der AG nicht zahlt?

II.Besonderheiten bei Abschlagszahlungen

  1. Wann können Abschlagszahlungen nach VOB/B und BGB verlangt werden?
  2. Wann sind Abschlagszahlungen fällig?
  3. Welche Rechte hat der AN, wenn der AG nicht zahlt?
  4. Liegt in der Zahlung einer Abschlagsrechnung ein Anerkenntnis?
  5. Kann eine Abschlagsrechnung noch nach Fertigstellung geltend gemacht werden?

III. Prüffähigkeit der Rechnung

  1. Wann ist eine Rechnung prüffähig?
  2. Ist ein Aufmaß für die Prüffähigkeit erforderlich?
  3. Wie wirkt die Prüffähigkeit auf das Entstehen der Werklohnforderung?
  4. Innerhalb welcher Frist muss die fehlende Prüffähigkeit beanstandet werden?
  5. Wie lange sind inhaltliche Einwendungen gegen die Schlussrechnung möglich?
  6. Wann beginnt die Verjährung der Schlussrechnungsforderung?
  7. Innerhalb welcher Frist tritt Verjährung ein?

IV.Richtigkeit der Rechnung

  1. Wie wirken sich Mängel auf die Rechnungsprüfung aus?
  2. Wie sind Nachlässe und Sicherheiten zu berücksichtigen?
  3. Wann ist Skontoabzug zulässig?
  4. Ist das gemeinsame Aufmaß Pflicht?
  5. Wer trägt die Beweislast für die Richtigkeit der abgerechneten Mengen und Massen?
  6. Welche rechtliche Bedeutung hat das gemeinsame Aufmaß?
  7. Was ist zu tun, wenn durch den laufenden Baufortschritt eine nachträgliche Aufmaßfeststellung nicht mehr möglich sind?

 

Tag 3: Baustein III: Rechnungsprüfung, Schlusszahlung, Stundenlohn, Kündigungsabrechnung
I. Verfahrens- und Abwicklungsfragen bei der Rechnungsprüfung

  1. Welche Bedeutung hat der Prüfvermerk des Planers (Rechnungsprüfers)?
  2. Wer erhält die geprüfte Rechnung?
  3. Muss der Rechnungsprüfer auch zugunsten des AN prüfen?
  4. Muss bei etwaigen Kürzungen für den Vorsteuerabzug eine neue Rechnung ausgestellt werden?

II. Folgen fehlerhafter Rechnungsprüfung

  1. Muss der Planer Überzahlungen ausgleichen?
  2. Haftet der Planer auch, wenn ein Rückzahlungsanspruch gegen den AN besteht?

III.Welche Wirkungen hat eine VOB-Schlusszahlung?

  1. Wann können trotz Schlussrechnung Nachforderungen gestellt werden?
  2. Welche Wirkungen hat eine Schlusszahlung?
  3. Wie ist eine Schlusszahlung zu leisten?

IV.Stundenlohnarbeiten

  1. Ist eine ausdrückliche Vereinbarung notwendig?
  2. Reicht die LV-Bedarfsposition?
  3. Kann „Unvorhergesehenes“ über Stundenlohn abgerechnet werden?
  4. Welche Wirkung haben unterzeichnete Rapportzettel?
  5. Ist der Planer im Rahmen der Bauüberwachung berechtigt,
  6. Stundenlohnarbeiten anzuordnen?

V. Kündigungsabrechnung beim Bauvertrag

  1. Wie wird bei freier AG-Kündigung abgerechnet?
  2. Was sind die Folgen einer Insolvenzkündigung?
  3. Wie wird bei AG-Kündigung aus wichtigem Grund abgerechnet?

Themengebiet: Privates Baurecht

Die Anerkennung erfolgt nur, wenn alle drei Bausteine besucht werden.

Anmeldung unter: https://ibs-seminare.de/online-seminare/

02.02.2021 - Pure Betonästhetik - Beton mineralisch schützen und gestalten - Keimfarben GmbH

Onlineseminar

Dienstag 02.02.2021 von 11:00 - 12:00 Uhr und anschließender Diskussionsrunde

Inhalt

Grundlagen des Betonschutzes

  • Beton als mineralischer Baustoff
  • Carbonatisierung
  • Bauphysikalische Auswirkungen von Beschichtungen
  • Schutzprinzipien des Betonschutzes

Ästhetische Betonkosmetik mit mineralischen Anstrichstoffen und Lasuren

  • Betonretusche
  • Betonlasur vs. eingefärbter Beton
  • Trends in der Betonbeschichtung

Referenten

Hans-Jürgen Teschmit, Leiter KEIM Key Account Management

Dipl.-Ing. (FH) Christian Plockross, Leiter KEIM Anwendungstechnik

Themengebiet: Baupraxis

Anmeldung unter: https://www.keim.com/de-de/service/akademie/

Seiten