Weiterbildung externe Anbieter

100 YEARS BAUHAUS - MODERNITY - WHAT INTEREST DO WE TAKE IN MODERN MOVEMENT TODAY? am 01.03.-02.03.2019 in Berlin

CONFERENCE
Are the social, spatial and constructional concepts formulated by modern movement
and post-war modernism still sustainable today?
What role do cultural and climatic conditions play in the preservation, renovation and
transformation of spaces, buildings, and modern movement sites?
How can the basic ideas of classical modernism be continued 100 years later and thus
contribute to solving current challenges?
What contribution can be expected from academic and professional education, and which
learning formats are suitable for this?
The 2019 DOCOMOMO Germany event will move from Karlsruhe and be held for the first time
in Berlin, Neukölln at the Werkstatt der Kulturen. It continues the tradition of the Karlsruhe
DOCOMOMO Germany Conference. This year the conference is co-organised by ‘RMB‘, a
project that is funded by the EU and coordinated by the OWL University of Applied Sciences.
RMB initiates a pedagogical framework on a European level on the reuse of modernist buildings
based on common definitions, methods, and approaches. RMB prepares a Joint Master on Reuse
of Modernist Buildings. This cooperation of DOCOMOMO Germany and RMB resulted in a new
conference format: a combination of invited keynote speakers and selected scientific lectures under
the theme of ‘What interest do we take in the Modern Movement today?‘.
The conference is open to the public and is of special interest to design practitioners including, architects,
interior designers, engineers, researchers and to those who are interested in the topic.
The conference language is English and German.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Flyer.

Download: 

93. Bauschäden-Forum (19.-21.03.2019)

Seit über 40 Jahren richten sich die Inhalte nach aktuellen Anlässen des Baugeschehens und der Rechtsprechung. Auf der Basis der jahrzehntelangen Erfahrung als Architekt und ö.b.u.v. Sachverständiger vermittelt Dipl.-Ing. Manfred Heinlein anhand von
Schadenbildern Erkenntnisse aus Bauschäden und deren Vermeidung und erörtert (absehbare) Probleme technischer und rechtlicher Art mit aktuellen Ausführungen und Konstruktionen.
Daraus werden dann die bautechnischen Notwendigkeiten zur fehlerfreien Ausführung entwickelt. Des Weiteren werden Fragen des aktuellen Baurechts, Probleme moderner Baustoffe/Bauweisen, neue Regelwerke resp. Entwürfe behandelt sowie bautechnische Detailprobleme erörtert.

Download: 

Aktionskreis Sanierung mit Gewinn - Veranstaltungskalender Januar-Juni 2019

Der Aktionskreis Energie e.V.
Der Aktionskreis Energie (AKE) hat sich im Jahr 2007 in Steglitz-Zehlendorf
mit dem Ziel gegründet, Infor-mationen rund um die energetische Gebäudesa-
nierung zu vermitteln. Schwerpunkte sind Informationsveranstaltungen und
Führungen zu energetisch optimierten Bauteilen und energieeffizienter Gebäude-
technik sowie zur Sicherung von Bauqualität. Der AKE bietet dabei interessierten
Bürgern sowie Anbietern von Energiespartechnik, Beratern, Planern und Hand-
werksbetrieben eine gemeinsame Plattform des Aus-tausches und der Kommunikation.
Der Aktionskreis Energie ist Ansprechpartner bei Fragen zum wirtschaftlichen Energie-
sparen und vermit-telt Energieberaterinnen und -berater. Im Jahr 2011 erhielt der Verein
als Anerkennung sei-ner erfolgreichen Arbeit den Klimaschutz- Partner-Preis von Berlin.
Der AKE ist Mitglied im Klimaschutzbeirat des Bezirks und damit Kooperati-onspartner
bei der Umsetzung der Klimaschutzziele des Bezirks. Mehr unter www.Klimasz.de .

Weitere Informationenn und die Termine entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Flyer.

Download: 

Berufsbegleitender Masterstudiengang "Schutz Europäischer Kulturgüter"

Der thematisch breit aufgestellte Masterstudiengang bietet zunächst
einen Überblick über die Arbeitsfelder und Methoden der Erfassung,
Erforschung, Bewahrung und Vermittlung des kulturellen Erbes. Durch
die Beteiligung von mehreren Experten aus dem europäischen Ausland
sind hierbei verschiedene nationale Perspektiven vertreten. Parallel dazu
werden die juristischen Grundlagen des Denkmal- und des Kulturgüter-
schutzes studiert. Schließlich kommt auch dem Projektmanagement,
dem Kulturmarketing und dem Fundraising eine besondere Bedeutung
zu, weil sie für die Kulturfinanzierung und für die Strukturierung der Arbeits-
abläufe immer wichtiger werden.
Da uns die Verbesserung der professionellen Positionierung von Freiberuflern
am Herzen liegt, bieten wir in der Kooperation mit dem Centre for
Entrepreneurship der Viadrina Seminare zum Thema Existenzgründung an.
Mit diesem Fächerspektrum reagiert das Studienprogramm auf die sich stets
wandelnden Rahmenbedingungen und Anforderungen des Arbeitsmarktes.

Die Umsetzung dieses umfangreichen Programmes wird dankenswerterweise
durch ein Netzwerk an mitbeteiligten Institutionen aus Berlin und Brandenburg
möglich.

Weitere Informationen zu dem Studiengang finden SIe unter dem folgenden Link:
http://www.denkmalpflege-viadrina.de 

Seiten