Wirtschaftlichkeit des Planens und Bauens

Wirtschaftlichkeit im Architekturbüro: Einnahmen, Kosten, Kennzahlen, Richtwerte

Dienstag, 16. April 2024, 09 bis 16.30 Uhr, Online

Für Architektinnen und Architekten ist die Wirtschaftlichkeit des eigenen Büros die tragende Säule ihrer freiberuflichen und unternehmerischen Aktivitäten. Mit dem Unternehmen “Architektur- / Ingenieurbüro“ müssen Sie Ihr Geld verdienen, Rücklagen bilden - und dort wo Mitarbeiter eingebunden sind, Arbeitsplätze sichern. Vor dem Hintergrund des Marktes, der wirtschaftlichen Turbulenzen und dem Entscheid des Europäischen Gerichtshofs, dass die Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze in der HOAI gegen EU-Recht verstößt, müssen Sie sich noch mehr als bisher mit den wirtschaftlichen Disziplinen beschäftigen.

Im Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre wirtschaftliche Situation darstellen, überwachen und Trends erkennen, um rechtzeitig auf Änderungen reagieren zu können – für sich selbst, das Büro sowie zu steuerlichen und bankspezifischen Schnittstellen. Die Teilnehmenden erhalten im Verlauf der Veranstaltung zahlreiche Hinweise zur Datenerhebung und Wirtschaftlichkeitsüberwachung. Sie können darüber hinaus Zusammenhänge erkennen, wie auf Basis spezifischer Ausgangsdaten (die im Büro schon vorhanden sind) eine Vielzahl differenzierter Betrachtungen abgeleitet und interpretiert werden können.

Typische Fehler: Vernachlässigung von kalkulatorischen Kosten, keine Einrechnung von Wagniszuschlägen und von Gewinnzuschlägen, kein kalkulatorischer Ansatz für bereits abgeschriebenes Anlagevermögen, keine Rücklagenbildung (um bspw. Vorleistungen finanzieren zu können und Eigenkapital für Anschaffungen ansparen zu können), keine kalkulatorischen Zinsen, kein Unternehmergehalt.
Ein unzureichend berechneter Soll-Jahresumsatz täuscht falsche Werte vor, insbesondere bei der Ermittlung der Stundensätze, die Sie jetzt selbst zu ermitteln haben.
Beachten Sie hierbei den Zusammenhang: Bürokosten sind die Vorgabe für die Kalkulation der Stundensätze, die Stundensätze sind wiederum die direkte Vorgabe für Ihr Projekt-Controlling – mit oder ohne EDV!

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an freiberuflich tätige Architektinnen und Architekten, Planerinnen und Planer sowie Ingenieurinnen und Ingenieure.

Lernziel

Die Teilenehmenden wissen im Anschluss an das Seminar, wie sie ihre wirtschaftliche Situation darstellen, überwachen und Trends erkennen, um rechtzeitig auf Änderungen reagieren zu können.

Methodik

Vortrag anhand von Beispielen

Inhalt

Wirtschaftskennzahlen, Express- und vertiefende Kalkulation; Kalk. Unternehmergehalt, Personalkosten, Bürokosten, Kalk. Solljahresumsatz, Büroauslastung. Umsatz-/Gewinnanalyse aus Jahresabschlüssen; Vergleich unterschiedlicher Büros - Umsatzverläufe, Diagramm- und Trendlinienverläufe

Veranstaltungsinfo

Termin

Dienstag, 16. April 2024, 09.00 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

online

Veranstalter:in

Brandenburgische Architektenkammer

Anzahl der max. Teilnehmenden

30

Themengebiet

Wirtschaftlichkeit des Planens und Bauens

Referierende

Dipl.-Ing. (FH) Hansjörg Selinger, freischaffender Architekt und Wirtschaftsingenieur, Rottweil

Unterrichtseinheiten

8

Gebühr

110,00 € Mitglieder
110,00 € Absolventinnen und Absolventen
220,00 € Gäste

Anmeldeschluss

Montag, 15. April 2024
Zum Buchen dieses Seminars melden Sie sich bitte an.