Baupraxis

Flachdächer in Holzbauweise – „Selbstkompostierende Dächer“ oder machbare Ausführungsvariante?

Dienstag, 30. April 2024, 15 bis 18.30 Uhr, Online

Anhand von Negativbeispielen wird den Teilnehmenden die Problematik von Holzflachdächern und den damit zusammenhängenden, bauphysikalischen Problemen vermittelt.
Die einschlägigen Regelwerke (Normen, Richtlinien Merkblätter etc.) werden den Teilnehmenden vorgestellt und die wesentlichen Aspekte anhand von Beispielen erläutert.
Es werden verschiedene Beispiele zum Dachaufbau bei Holzflachdächern vorgestellt.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vor allem an Architektinnen und Architekten, die in der Ausführungsplanung und der Bauleitung tätig sind, vermittelt aber auch für Berufsanfängerinnen und -anfängern sowie „Genehmigungsplanerinnen und Genehmigungsplanern" wichtige Grundlagen.

Lernziel

Am Ende des Seminars sind die Teilnehmenden vertraut mit den gängigen Regelwerken zu Holzflachdächern und können diese so planen und ausführen lassen, dass das Schadenspotenzial von ihnen auf ein Minimum reduziert wird und eine Haftung für „Planungsfehler" bei konsequenter Anwendung vermieden wird.

Methodik

Vortrag mit praktischen Schadens- und Lösungsbeispielen

Inhalt

- Beispiele von mangelhaft geplanten und ausgeführten Holzflachdächern
- Bauphysikalische Grundlagen zum Holzflachdach
- Benennung und Einführung in die einschlägigen Regelwerke
- Beispiele von rechtssicher ausgeführten Objekten

Veranstaltungsinfo

Termin

Dienstag, 30. April 2024, 15.00 bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort

online

Veranstalter:in

Brandenburgische Architektenkammer

Anzahl der max. Teilnehmenden

35

Themengebiet

Baupraxis

Referierende

Dipl.-Ing. Hartmut Tietje, Architekt, ö. b. u. v. Sachverständiger für Gebäude-Baumängel und Bauschäden

Unterrichtseinheiten

4

Gebühr

80,00 € Mitglieder
80,00 € Absolventinnen und Absolventen
160,00 € Gäste

Anmeldeschluss

Montag, 29. April 2024
Zum Buchen dieses Seminars melden Sie sich bitte an.